Änderungen zum Jahreswechsel 2012/2013

Neu ab 1.1.2013

- Krankenkassen müssen innerhalb von 3 Wochen über einen Antrag auf bestimmte Behandlungen entscheiden. Die Frist verlängert sich auf 5 Wochen wenn der medizinische Dienst eingeschaltet werden muss. Bei Zahnarzt-Anträgen gilt eine sechs-Wochen-Frist. Liegt bis dahin (also je nach Ausgangslage nach 3, 5 oder 6 Wochen) kein triftiger Grund für eine Fristverlängerung durch die Krankenkassen vor, gilt ein Antrag automatisch als genehmigt.

- Patientenakten müssen durch den Behandler vollständig und akribisch geführt werden. Für Patienten gilt das Recht auf vollständige und zügige Akteneinsicht. Therapieschritte, die nicht in der Akte dokumentiert sind, gelten im Falle einer Klage / eines Prozesses vor Gericht als unterblieben.

- Die Praxisgebühr in Höhe von 10 Euro entfällt zum 1. Januar 2013.

- IGeL-Leistungen: Patienten müssen von ihrem Arzt schriftlich über die Kosten dieser Individuellen Gesundheitsleistungen informiert werden.

Oh Tannenbaum

Ob Kiefer, Fichte oder Tanne, ein Baum aus biologischem Anbau sollte es sein. Zwar können auch hier die Inhaltsstoffe der Baumharze bei sehr empfindlichen Personen durch die Gerüche oder durch die Berührung mit der Haut Allergien auslösen, dafür holt man sich keine Schädlingsbekämpfungs- und keine Flammschutzmittel in die Raumluft. Diese können nämlich noch zusätzlich die Haut, Augen oder Atemwege reizen.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Wählen Sie einen Weihnachtsbaum aus ökologischem Anbau. Adressen von Bio-Weihnachtsbaum-Anbietern gibt es auf den Internetseiten von Bioland oder Naturland. Informationen bieten meist auch Bio-Läden, Bio-Höfe oder das Forstamt.

Bei der Baumdekoration sind vor allem Anhänger aus Plastik oder bemalter Schmuck problematisch. Sie enthalten häufig Schwermetalle, Weichmacher oder Azofarbstoffe. Nimmt ein Kind den Baumbehang in den Mund, können sich diese Stoffe mit dem Speichel lösen. Verzichten Sie auf Weihnachtsdüfte in Öllampen oder Duftkerzen. Vor allem Kleinkinder bis zu drei Jahren regieren deutlich empfindlicher auf Schadstoffe.  Auch für Haustiere, wie Hunde, Katzen und Vögel, sind aromatisierte Stimmungsmacher und Weihnachtsschmuck nicht unbedenklich. Abzuraten ist ebenfalls von Schnee- oder Glitzersprays, sie enthalten Lösungsmittel, belasten die Raumluft und können eingeatmet werden. Speziell kleine Kinder, Asthmatiker oder Menschen mit empfindlichem Bronchialsystem sind hierdurch gefährdet.

Besser ist Weihnachtsschmuck aus Stroh, Papier oder Teig. Die selbstgebastelten Sterne oder Salzteigfiguren am Weihnachtsbaum sind nostalgisch und gesundheitlich eher unproblematisch.

 Tipps für eine gesunde Weihnacht:

- Selbst gemachter Baumschmuck aus Salzgebäck, Schokolade, Filz, Wolle, Papier oder Stroh, ist die gesunde Alternative zu Plastikanhängern.

- Verzichten Sie auf Lametta und Schneespray.

- Wählen Sie einen Weihnachtsbaum aus ökologischem Anbau. Adressen von Bio-Weihnachtsbaum-Anbietern gibt es auf den Internetseiten von Bioland oder Naturland. Informationen bieten meist auch Bio-Läden, Bio-Höfe oder das Forstamt.

Weihnachtsplätzchen ohne Reue

Unsere Lieblingsrezepte für Ihre Adventsbäckerei ohne Milch, Weizen, Ei, Soja, Haselnüsse oder Erdnüsse.

Der etwas andere Mürbeteig

Zutaten: 175g Butter (milcheiweißfreie Margarine), 250g gemahlenen Quinoa, 3 EL Wasser, ¼TL pflanzliches Bindemittel* (in etwas Wasser auflösen), 40g Zucker und etwas Salz.
* z.B. Guarkern-, Johannisbrotkernmehl oder Nestargel

Zubereitung: Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig kann etwas feucht sein. Den Teig in Klarsichtfolie im Kühlschrank mind. zwei Stunden ruhen lassen.
Den Mürbeteig mit etwas verträglichem Mehl ausrollen und nach Belieben weiterverarbeiten. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft) 12-15 Minuten backen und abkühlen lassen.

Variante: Kokos-Quinoa Herzen

Zutaten: Mürbeteig s.o.
200g Puderzucker, 100g Kokosraspeln (in der Pfanne kurz anrösten)

Zubereitung:
Den Mürbeteig ausrollen und kleine Herzen ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 – 200°C 12-15 Minuten backen und abkühlen lassen. Aus dem Puderzucker mit 3 – 4 EL Wasser einen Zuckerguss bereiten und die Plätzchen damit bestreichen. Mit den Kokosraspeln bestreuen. Wenn Sie mit Umluft backen möchten, reduzieren Sie die Temperatur um circa 20 °C.

Haferflockenkekse

Zutaten: 125g Margarine oder Butter (flüssig), 150g Zucker, 150g Haferflocken, 75g Mehl,
1 TL Backpulver, 1 Prise Zimt, etwas Haferdrink oder Wasser

Zubereitung: Ofen auf 175-200°C Umluft vorheizen. Margarine erwärmen und mit dem Zucker schaumig rühren. Haferflocken, Mehl, Backpulver, Zimt und etwas Wasser oder Haferdrink unterrühren. Mit einem Teelöffel kleine Haufen aufs Blech (Backpapier) setzen (der Teig ist klebrig). Circa 10-15 Minuten bei  175-200°C backen.

Unsere Backtipps:

- Hasel- und Erdnüsse können durch Mandeln, Haferflocken, Kokosraspeln oder Amaranth ersetzt werden.

- Viele Plätzchen schmecken auch ohne Milch. Als Ersatz bieten sich Soja-, Reis- oder Haferdrink an.

- Als Eiersatz eignet sich eine Mischung aus zwei Esslöffeln Wasser, einem Esslöffel Pflanzenöl und einem halben Teelöffel Backpulver. Einige Firmen bieten extra Eiersatz an.

Gutes Gelingen und einen schönen 3. Advent!

 

 

 

 

Die Adventszeit eine kulinarische Herausforderung für Allergiker !

 

Besuch des Weihnachtsmarktes

Als Lebensmittel-Allergiker ist der Besuch eines Weihnachtsmarktes eine echte Herausforderung. Das Verhältnis von Essständen zu Ständen mit Handwerks- oder Weihnachtsdeko liegt mittlerweile bei 1:1. Die angebotenen Speisen müssen laut Gesetzgeber nicht gekennzeichnet werden. Sie gelten als lose Ware. Der Allergiker hat also nur wenige Chancen herauszufinden was für ihn verträglich ist und was nicht. Selbst bei gebrannten Mandeln oder Bonbons kann zum Beispiel der Erdnussallergiker nicht sicher sein, da durch gleiche Gerätschaften zum Abfüllen eine ungewollte Verunreinigung nicht auszuschließen ist. Als Gewürzallergiker wird der Verzehr von Glühwein zum Roulettespiel, da niemand weiß, was eigentlich drin ist.

Ein Positivbeispiel gab es dann doch, was beweist, dass es sich immer lohnt nachzufragen. Wir haben tatsächlich einen Verkaufsstand gefunden, der nachgesehen hat ob die Würstchen und der Senf ohne Milch sind. Und siehe da: lecker!!!!!!!!! Danach gab es noch eine selbst gemachte Kartoffelsuppe auch ohne Milch.

Fazit: Es gibt sie noch die Menschen, die trotz des ganzen Trubels, auf ihre Kunden eingehen. Danke

Allergien im Advent – Dufte Kerzen?

Adventsstimmung durch Kerzen mit Vanille- oder Zimtgeruch?

Heikel, denn Kerzen aus Paraffin und Duftkerzen verdampfen beim Abbrennen Dioxine, PAKs (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe), Terpene, Aromaten und Lösungsmittel. Zusätzlich belasten sie die Raumluft stark mit Ruß. Besonders in kleinen Räumen mit geringer Luftbewegung stellen sich so rasch Konzentrationen ein, die gesundheitsschädlich sein können. Kerzen aus Bienenwachs, Pflanzenstearinen ohne Paraffinzusatz bieten hier eine gute, gesundheitsverträglichere Alternative. Das RAL-Prüfzeichen für Kerzen steht für Produkte, die ruß- und raucharm sind. Sie setzen keine bedenklichen Mengen an Dioxinen und polyzyklische Kohlenwasserstoffe (PAKs) in die Raumluft frei. Weiterhin werden keine Azofarbstoffe zum Färben der Kerzen eingesetzt; so gelangen keine aromatischen Amine in die Raumluft. Der DAAB empfiehlt zusätzlich auf Duftöle oder Duftlampen zu verzichten.

In diesem Sinne, einen schönen zweiten Advent.

Strichcode verrät Schadstoffe

Vom Spielzeugauto bis zur Jeans, viele Alltagsgegenstände können Schadstoffe enthalten. Doch nun lassen sich Produkte auf problematische Chemikalien überprüfen.
Die Europäische Chemikalienverordnung REACH (zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe) sieht vor, dass Verbraucher mittels eines Online-Formulars die Möglichkeit besitzen, eine Anfrage an den verantwortlichen Hersteller oder Importeur zu stellen. Im REACH wurde dieses Auskunftsrecht bei Händlern, Herstellern oder auch direkt im Handel fixiert. In einem Online-Formular trägt man die Nummer unter dem Strichcode des Produktes ein, um die entsprechende Anfrage zum Produkt zu stellen.

www.reach-info.de