Allergiker auch in der Kirche nicht sicher?

Der Kölner Express veröffentlich die Schlagzeile: „Der Leib Christi – jetzt auch für Allergiker“, aber Achtung!!

Liest man den Artikel merkt man schnell, so einfach ist es nicht. Menschen mit Zöliakie müssen glutenhaltige Lebensmittel vermeiden und können auf glutenfreie Weizenstärke ausweichen. Aus genau dieser sind die glutenfreien Oblaten, die im Kölner Dom angeboten werden. Für Menschen mit Zöliakie geeignet, ja! Eine Zölkiakie ist aller nicht gleichzusetzen mit einer Gluten-Allergie und erst Recht nicht mit einer Weizen-Allergie.

Für Allergiker sind diese Oblaten als Hostie nicht geeignet. Da die glutenfreie Weizenstärke andere Allergieauslöser des Weizens enthalten kann, die trotz Glutenfreiheit noch allergische Reaktionen auslösen können.

Es gibt natürlich auch völlig glutenfreie Hostien, so die Hostienbäckerei des Doms – die bestehen dann aus reinem Kartoffelmehl und Wasser. Das Problem hier ist allerdings, dass Kartoffelmehl „für die Eucharistie ungültige Materie“ ist, so legte es 2003 Joseph Kardinal Ratzinger als Leiter der Kongregation für die Glaubenslehre fest. Bedeutet: Die Kartoffelmehl-Hostien dürfen bei der Wandlungsfeier eigentlich nicht als „Leib Christi“ ausgegeben werden.

..und wer hat wieder das Nachsehen… der Allergiker.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.