Für dieses Jahr wird ein stärkerer Pollenflug erwartet

In diesem Jahr rechnen die Experten der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst mit einem stärkeren Pollenflug der Birke als im letzten Jahr. Für die Pollenprognose verfolgen die Forscher die Wetterentwicklung über mehrere Monate sowie die jahreszeitliche Entwicklung der Bäume. Dann werden die Daten mit dem Pollenflug der vergangenen 15 Jahre abgeglichen. Zusätzlich wird das zu erwartende Wetter berücksichtigt und dann ein Mittelwert für die Vorhersagen getroffen.
Die Menge der Blütenkätzchen ist von den Wetterbedingungen des Vorjahres abhängig. Ein Vorjahr mit einem warmen und trockenen Sommer soll die Blütenbildung fördern. Auch der Standort der Pflanzen beeinflusst den Blühbeginn. Je geschützter die Pflanzen stehen, desto schneller kann der Blühbeginn erfolgen. Dies ist auch ein Aspekt bei Stadtbäumen, die in der Regel in einem wärmeren Umfeld wachsen, als Bäume in der freien Landschaft bzw. auf dem Land. Zudem können Pollenbelastungen an stark befahrenen Straßen stärker sein, da sie hier immer wieder aufgewirbelt und zusätzlich Schadstoffe gleichzeitig eingeatmet werden bzw. Luftschadstoffe Pollen zudem verändern können, so dass sie bei Allergikern stärkere allergische Reaktionen hervorrufen.

email

Hinterlasse eine Antwort