Gewitter und Frühlingshafte Temperaturen – Beste Gegebenheiten für einen starken Pollenflug am Wochenende

Zum Wochenende steigen die Temperaturen und es ist deutschlandweit mit den ersten Esche- und Birkenpollen zu rechnen. Hinzu kommen noch vereinzelt Reste von Hasel-, Erlen- und Weidenpollen. Auch die Eiben können noch Pollen ausschütten. Wo genau Sie mit welchem Pollenflug rechnen können verrät der www.pollentrend.de.

Entgegen vieler Expertenmeinungen, dass Regenwetter gut für Pollenallergiker ist, berichten immer häufiger Betroffenen gerade nach Regenschauern oder Gewitter über stärkere Beschwerden, was sich wie folgt erklärt. Bei starkem Regen werden die Pollen aus der Luft gewaschen bei Gewitter verteilt der starke Wind die Pollen extrem.

Also jetzt schon vorbeugen und entsprechende Medikamenten griffbereit zu Hause haben.

Pollenjahr 2018

Experten des DAAB sprechen 2018 von einem Mastjahr. Das bedeutet, dass zum Beispiel die Birken dieses Jahr mehr Pollen freisetzen als üblich. Die tatsächliche Belastung hängt natürlich von der aktuellen Wetterlage ab.

Lassen Sie sich beraten! Die Experten des Deutschen Allergie- und Asthmabundes stehen Pollengeplagten für eine Beratung an der Allergie-Hotline zur Verfügung:

Fon 0 21 66 / 64788-88

Kostenfreies Infopaket „Pollenallergie“ mit Pollenflugkalender:

Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB)

An der Eickesmühle 15-19

41238 Mönchengladbach

E-Mail: info@daab.de

email

Hinterlasse eine Antwort