Machen Sie mit! Video-Kampagne zum Thema Nahrungsmittelallergien und Anaphylaxierisiko: Wie sieht der Alltag mit Nahrungsmittelallergie und Anaphylaxierisiko aus?

Der DAAB sammelt Ihre Botschaften (als Handyvideos), um diese in einen oder mehrere Youtubefilme zu integrieren, die im DAAB-Kanal erscheinen sollen.

Sie sind Bestandteil einer großen Kampagne, um das Leben mit Anaphylaxie und das Verständnis in der Öffentlichkeit zu verbessern.

Wenn Sie einverstanden sind, senden Sie uns Ihr Video und Ihr Einverständnis, dass wir dieses Video ganz oder in Auszügen in Youtubfilme integrieren dürfen.

Die Themen sind vielfältig, von den Bedingungen beim Einkaufen, über Versorgung in Kita und Schule, Reisen – bis hin zum Verständnis für die Erkrankung bei Freunden, Verwandten, Betreuern etc.

Was können Sie tun?

A) Senden Sie uns ein kurzes Handy-Video zum Aspekt:  „Das würde ich mir als Lebensmittelallergiker mit Anaphylaxierisiko/ bzw. Eltern eines Kindes mit Lebensmittelallergie und Anaphylaxierisiko wünschen“ – Dies bedeutet: Nehmen Sie ein kurzes Statement (ein bis zwei Sätze) mit Ihrer Handykamera auf zu einem Thema, das Ihnen besonders am Herzen liegt.

B) Möchten Sie sich zu einem bestimmten Thema, das Ihnen am Herzen liegt (z.B. Einkaufen, Kennzeichnung, Reisen, Schule, Kita, Aufklärung  etc.) ausführlicher äußern, so ist auch dies möglich.

Bitte senden Sie uns eine Aufnahme, die ca. 2-3 Minuten umfasst zu folgenden Aspekten:

1) Wie sieht das „Problem“ aus? Wie ist die momentane Ausgangssituation? Welchen Herausforderungen oder Stolpersteinen begegnen Sie in diesem Zusammenhang?

Ziel: kurze Darstellung des Ist-Zustandes zu einer Situation Ihres Alltags, die Sie gerne verbessert sehen würden.

2) Wie gehen Sie damit um? Was ist Ihr persönlicher Ansatz? Wie meistern Sie die Situation? Haben Sie Tipps für andere Betroffene?

Ziel: positive Ansätze des Umgangs aufzuzeigen, das Leben trotz und mit der Allergie gut zu managen.

3) Was wäre der „Idealzustand“: Was würden Sie sich als Allergiker/ Eltern eines betroffenen Kindes wünschen?

Ziel: Botschaft für jene, die die Möglichkeit haben, durch die Änderung von Rahmenbedingen oder ihrem Verhalten etwas FÜR den besseren, sicheren, stressfreieren Alltag allergischer Familien zu tun.

 

email

Hinterlasse eine Antwort