Mit den wärmeren Tagen kann auch der Ekzem-Schub kommen

Sommerzeit ist Sonnenzeit! Die meisten Menschen sehnen sich danach, sich im Freien aufzuhalten, Sport zu treiben und ein Sonnenbad zu nehmen. Bei den momentanen Temperaturen kommt man dabei leicht ins Schwitzen. Was für viele höchstens ein Geruchsproblem ist, kann für Menschen mit Neurodermitis einen regelrechten Ekzem-Schub mit quälendem Juckreiz bedeuten.

Schweiß ist ein bedeutender Auslöser eines Neurodermitis-Schubes. Ungefähr 80 Prozent der Betroffenen geben an, dass Schwitzen zu Juckreiz führt und einen Ekzem-Schub begünstigen kann.

Eine japanische Forschergruppe konnte in einer aktuellen Studie nachweisen, dass ein Pilzeiweiß der Spezies Malassezia globosa, das im Schweiß enthalten ist, zu einer allergischen Reaktion bei Patienten mit Neurodermitis führen kann.

Daher gilt es, insbesondere auch für Kinder, eine lockere, gut luftdurchlässige Kleidung zu wählen. Das gründliche Reinigen mit milden Substanzen oder Duschen an heißen Tagen ist wichtig, um die Sonnencreme und den Schweiß abzuspülen. Anschließend sollte die gesamte Haut mit einer dünnflüssigen Lotion eingecremt werden, trockene Stellen oder Ekzeme ggf. noch mit anderen Präparaten.

email

Hinterlasse eine Antwort