Terminchaos oder Erleichterung bei der Terminvergabe beim Facharzt

Seit dem 25.1.2016 gibt es so genannte Terminservicestellen, die dem Kassenpatient mit einer dringlichen Überweisung innerhalb von 4 Wochen einen Facharzttermin vermitteln sollen. Stundenlanges Herumtelefonieren für einen Facharzttermin soll so ein Ende haben.

Ob sich dieses System bewährt und dem Patienten wirklich Erleichterung bringt, bleibt abzuwarten. Kritiker sehen die Gefahr von „Chaos Tagen“ zu Lasten der Patienten. Die Stiftung Patientenschutz steht dem System, das von der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) entwickelt wurde, skeptisch gegenüber. Kritikpunkte sind zum einem , dass es keine einheitliche Telefonnummer gibt und kein einheitliches Vorgehen. In jedem Bundesland werden unterschiedliche Maßstäbe angesetzt, wie diese Tabelle zeigt.

 

email

Hinterlasse eine Antwort